Berlin Places

Das Agape Zoe Festival #7 Recap // Stille Verbundenheit

20. November 2016

Das Agape Zoe Festival hat meinen Kalender um einen weiteren Programmpunkt reicher gestaltet. Und obwohl ich mich am liebsten unter der Bettdecke verkrochen hätte, war dieser Tag wieder etwas ganz besonderes und hat mir viel Kraft gegeben. Ich tauchte für ein paar Stunden in eine andere Welt, abseits des Alltags und meinen gewohnten Sonntagsaktivitäten.

Raus aus der Komfortzone

Los ging es mit der Cacao Ceremony angeleitet von Serap Kara – einer „Cacao Mama“ – wie sie sich selbst liebevoll bezeichnet. Da Kakao-Zeremonien derzeit in aller Munde sind, war ich neugierig. Wieso Kakao? Also ja, ich steh auf heiße Schokolade, aber was hat das mit Spiritualität zu tun? Ein kleiner und recht interessanter Einblick wurde mir in diesem Workshop gewährt.Agape Zoe Festival #7 Recap Berlin-Pankow Healing Art Bodywork Yoga Meditation Philosophie Sound Tanz
Der heilige Kakao gilt als spirituelle Heilpflanze und soll das Herz für inneres Wachstum öffnen. So bekam jeder Teilnehmer nach einer kurzen Aufwärmrunde in Bewegung, ein Schälchen köstlich warmen Kakao, den wir achtsam mit geschlossenen Augen rochen, nippten und schließlich tranken. Darauf folgte eine angeleitete Chakra Meditation begleitet von Live Sounds und Gesang.

Ich ertappte mich tatsächlich, wie ich darauf wartete, dass eine Wirkung eintritt. Dass der Kakao mein Herz öffnete, ich Wärme spürte oder sich irgendeine Veränderung in meinem Körper bemerkbar machte. Aber es passierte nichts Unerwartetes. Nur Stille – wohltuende, friedvolle Beschaulichkeit, nach der ich mich so sehr gesehnt hatte.

Rein in den Körper

Nach dem langen schweigsamen Sitzen freute ich mich umso mehr auf die Jivamukti Yoga Klasse mit Dana Sertel, Philippa von Heyden und der lieben Suné, die als DJane spielte. Da ich den Unterrichtsstil der Ladies aus dem Peace Yoga kenne, war ich nicht überrascht, wie kraftvoll und schweißtreibend sie uns durch diese zwei Stunden führten.

Agape Zoe Festival #7 Recap Berlin-Pankow Healing Art Bodywork Yoga Meditation Philosophie Sound Tanz

Verbundenheit macht Hoffnung

Die Meditation, das bewusste Atmen und Yoga ließen meinen Körper wieder mit meinem Herzen verschmelzen. Durch dauerhaften Stress fühlt es sich oft so an, als wäre die Verbindung zu meinem inneren Licht gekappt. Wie das Kabel, das aus der Steckdose gezogen wird. Die Arbeit mit dem Körper lässt Energie wieder fließen und mich nicht nur mit mir, sondern auch mit anderen Menschen verbinden.

Genau das ist für mich persönlich die Essenz dieses Festivals. Es geht um die Verbundenheit unser aller, die wir spüren, wenn wir uns mit uns selbst auseinandersetzen. Wir stellen uns unseren innersten Dämonen in Form von Gefühlen und Empfindungen. Das Agape Zoe Festival bietet einen beschützen Raum, um zu erkunden, sich neu zu entdecken und zu spüren. Wir alle sitzen im selben Boot. Und genau das gibt mir die Hoffnung auf ein friefvolleres Leben in dieser chaotischen Welt, in der wir derzeit leben.

Ich bin dankbar und gespannt auf das nächste Jahr!

Signatur Valerie Unterschrift

 

 

 

Die ersten beiden Bilder: © Grit Siwonia

You Might Also Like

2 Comments

  • Avatar
    Reply Dana 30. November 2016 at 1:42

    Danke meine Liebe! <3

    • Avatar
      Reply Valerie 1. Dezember 2016 at 8:32

      Gerne <3 <3

    Leave a Reply

    *