Body Featured Yoga

Guest Affair // Annas Einführung ins Kundalini Yoga – Teil 2

1. September 2018
Anna-Lena Zimmermann Guest Affair Gastautorin Berlin Kundalini Yoga Yogalehrerin Guide

Was dich in einer Kundalini Yoga Stunde erwarten könnte

Kriya & Asana

Im Kundalini Yoga werden festgelegt Reihenfolgen von Übungen praktiziert. Diese arbeiten an bestimmten Themen wie zum Beispiel die Reduktion von Stress oder die Stärkung der Abwehrkräfte. Die Übungen sind extrem unterschiedlich und von dynamischen Bewegungen, über statisches Halten ist so ziemlich alles dabei. Anders als in anderen Yogastilen, bei denen du eher von einer in die nächste Übung fließt, kann es im Kundalini Yoga schon mal vorkommen, dass du elf Minuten lang deine Arme in die Höhe strecken musst. Damit soll das Nervensystem stimuliert oder der Hormonhaushalt angekurbelt werden. Auch wenn die Übungen häufig rational gesehen keinen Sinn machen, so wirst du im Nachhinein auf jeden Fall einen Effekt spüren können. 

 

Meditation

Meditation ist immer Teil einer Kundalini Yoga Stunde. Generell spielt Meditation eine zentrale Rolle in diesem Yoga-Stil, denn sie soll wie eine mentale Dusche wirken. Diese sind meist zwischen 3-31 Minuten lang und adressieren ganz unterschiedliche Themenbereiche. Häufig wird auch während einer Meditation eine bestimmte Atmung, ein Mantra oder eine Handhaltung angewandt. Das hilft dir deinen Geist zu beschäftigen und mehr in die Meditation hineinzugehen ohne die ganze Zeit mit deinen Alltagsgedanken beschäftigt zu sein. Um die Qualität einer Meditation wirklich völlig zu verinnerlichen, empfehlen die Kundalini Yogis, diese für mindestens 40 Tage am Stück jeden Tag zu praktizieren. Während und nach dieser Zeit, kannst du dann wirkliche Veränderung und wahre Wunder bewirken. 

Anna-Lena Zimmermann Guest Affair Gastautorin Berlin Kundalini Yoga Yogalehrerin Guide

Mantras

Ein Mantra ist praktisch ein „Sound Code“ und eine sehr effektive Art und Weise um negative Gedanken umzuwandeln. Auch wenn für viele Neulinge Mantras erst mal etwas abschreckend wirken, so solltest du dir klar darüber sein, dass sie wirklich nur Vibrationen sind, die dein Nerven- und dein Hormonsystem auf eine bestimmte Weise beeinflussen. Mit einem Mantra durchbrichst du deine gewohnten, eventuell negativen Gedankenmuster und programmierst diese so um, dass du dich mit deinem höchsten Selbst verbinden kannst. 

Diese Mantras wirst du sicher das ein oder andere mal aufschnappen: 

SAT NAM: Ich bin Wahrheit. 

SA TA NA MA: Unendlichkeit, Leben, Tot, Wiedergeburt

WAHE GURU: Unendlich ist die Weisheit

ONG NAMO GURU DEV NAMO: Ich verbeuge mich vor meiner eigenen, inneren Weisheit; meinem eigenen inneren Lehrer

HAR: Stärke und Göttlichkeit

 

Dresscode

Ganz eindeutig weiß! Farben haben eine Auswirkung auf dein Bewusstsein. Da weiß wie ein Prisma alle anderen Farben vereint, ist hier der Effekt angeblich besonders stark. Laut Yogi Bhajan bewirkt das Tragen von weißer Kleidung eine enorme Ausweitung der Aura und schützt vor negativen Einflüssen in deiner Umwelt. Natürlich ist es generell aber erst mal am allerwichtigsten, dass du dich in deinem Yogaoutfit wohl fühlst und es zu dir passt. Zwinge dich nicht in irgendein Kostüm, obwohl du es überhaupt nicht fühlst. Wenn du Lust auf weiße Kleidung hast, dann probiere es auf jeden Fall mal aus und schau, ob du den Effekt fühlst. Das gleiche gilt auch für den Turban, der häufig von Kundalini Yogis getragen wird. Auch wenn der Turban in der Sikh-Religion eine Tradition ist, so soll er vor allem dabei helfen, die eigene Energie bei sich zu behalten und sich zu konzentrieren. Da er an verschiedenen Akkupressurpunkten am Kopf stimulierend wirkt, hilft er dir deine Energie zu bündeln. 

 

“This is the Age of Aquarius, the age of experience – it has to be your own experience that teaches you the benefits to doing it. Don’t do it just because I tell you to do it – that’s the Piscean religious way of thinking.” –Guru Jagat 

 

Klingt spannend? Dann such dir direkt eine Kundalini-Stunde im nächstgelegenen Studio raus und lass dich überraschen was so passiert. Jede Klasse ist super unterschiedlich. Es gibt tausende verschiedene Kundalini Yoga Kriyas, die auf bestimmte Themen abzielen und somit auch immer andere Körperteile beanspruchen. Auch wenn es Übungen gibt, die immer wieder auftauchen, so wirst du ganz bestimmt in der Vielfalt der Übungen und Meditationen neue Überraschungen und Herausforderungen entdecken. 

Die Magie liegt hier definitiv im dran bleiben, sich für Neues öffnen und ausprobieren!

Wenn du in Berlin wohnst, dann schau gerne auch mal bei einer meiner Kundalini-Klassen vorbei!
Ich freue mich auf dich,

Anna Anna-Lena Zimmermann Signatur The Yoga Affair Guest Affair Gastautorin Berlin Germany Deutschland Kundalini Yoga Achtsamkeit

 

Anna ist Kundaliniyogalehrerin in Berlin und beschäftigt sich bei Spirit of Eden mit Yoga und Meditation.

You Might Also Like