Body Yoga

Guest Affair // Reni Bickel über die Rolle von Alignment

9. August 2016
Reni Bickel Alignment Yoga

Schon vor ein paar Wochen konntest du Reni Bickel im Interview mit The Yoga Affair etwas besser kennenlernen. Exklusiv für uns hat sie hat sie sich einem viel diskutierten Thema angenommen: Alignment, also Ausrichtung oder „korrektes“ Ausführen eine Yogapose.

An dieser Stelle herzlichen Dank, liebe Reni, für diesen wertvollen Beitrag.

Reni Bickel Alignment Yoga

Warum Alignment so wichtig ist

In einer Yogastunde bekommen oft sehr viele Inputs, um „korrekt“ ausgerichtet zu sein. Hast du dich schon mal gefragt, warum dem Alignment (präzises Ausrichten des Körpers) in der Yoga Asana Praxis so viel Beachtung geschenkt wird?

In der Wissenschaft des Yoga wird der Körper als der materielle Anteil unseres Wesens betrachte. Um den Grund des Alignment besser zu verstehen, können wir uns den Körper als Gefäß vorstellen:

Nährstoffe werden in Form von Nahrung aufgenommen, verdaut und nach ein paar Stunden wieder ausgeschieden. Mit jeder Einatmung kommt Sauerstoff rein und mit jeder Ausatmung geht Kohlenmonoxid raus. Selbst Gefühle manifestieren sich “in” unserem Körper und werden “ausserhalb” des Körpers wieder ausgelebt oder “losgelassen”. Worte werden gehört, analysiert und dann wieder ausgesprochen.

Reni Bickel Alignment Yoga

Grobes oder Feines, alles läuft auf seine Weise “durch” unseren Körper

Unsere Blut- oder Lymphgefässe sind wie Flussbetten, unserer Nervenbahnen elektrische Leitungen, das Verdauungssystem eine Recycling Anlage und die Körpermeridiane Umlaufbahnen energetischer Impulse. Die Leitfähigkeit unseres Gewebes bestimmt, ob die Information fließen und Heilung stattfinden kann.

Wir wollen in der Yoga Asana Praxis also unseren Geist fokussieren (Konzentration/Dharana), um körperlich richtig ausgerichtet zu sein und so auch den inneren Prozessen mehr Raum geben zu können. Alles was reinkommt, soll uns nähren und nicht blockieren, uns stärken, aber auch wieder losgelassen werden können.

Das Ziel ist also, den Energiefluss (Prana) durch bewusstes Praktizieren aufrecht zu erhalten. Dies gibt uns mehr Freiheit und Vitalität – beides wichtige Voraussetzungen, um das eigentliche Ziel des Yogas zu erreichen: ein balancierter, harmonischer Bewusstseinszustand.

Ist euch nun klarer was Alignment ist? Bei Fragen oder Feedback dürft ihr mich sehr gerne kontaktieren. Ich freue mich von euch zu hören. Bevor es für mich wieder nach Lima und dann nach New York geht, könnt ihr am 16. August mit mir im Yoga am Fluss üben. Die Klasse beginnt um 19 Uhr. Und im Herbst unterrichte ich wieder in der Schweiz im Rahmen des United Yoga Teacher Training.

Herzlichst,
Reni

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*