Places

Travel Affair // Mit Athayoga in die Schweizer Berge

6. Juni 2017

Yoga im Hotel Paradies – Das Hideway im Unterengadin

Über Pfingsten durfte ich mit Athayoga 4 wundervolle Tage im Hotel Paradies in Ftan im Unterengadin (Schweiz) verbringen. Regelmäßig organisiert Athayoga in diesem Relais & Châteaux-Haus Yogaferien über verlängerte Wochenenden.

 

Raus aus dem Alltag, rein in die Bergwelt

Es war ein kurzes Retreat von vier Tagen,  aber ich fühlte mich danach so entspannt wie nach zwei Wochen Urlaub. Unter der Leitung der zauberhaften Carolina und ihrem Ehemann Roland, habe ich gemeinsam mit 24 weiteren Yogis vor diesem einzigartigen Panorama Yoga geübt. Die Energie der Berge ist spürbar und macht die Yogastunden zu einem besonderen Erlebnis.

 Yoga Yogaretreat Schweiz Ftan Engadin

Was dich bei einem Retreat mit Athayoga erwartet

Unser Yogatag begann mit einer aktivierenden Lektion am Morgen, um voller Energie in den Tag zu starten. Danach haben wir ausgiebig gemeinsam das reichhaltige Frühstücksbuffet genossen. Am späten Nachmittag haben wir uns zu einer weiteren Yogaeinheit zusammengefunden. Der Fokus der Nachmittagsstunden lag auf Entspannung, Atmung (Pranayama) und restorativen Übungen. Durch ihr beruhigendes Wesen, hat uns Carolina ganz individuell da abgeholt, wo wir mit unseren Alltagsthemen gerade standen. Die Stunden sind übrigens so zusammengestellt, dass sowohl Yoga-Neulinge als auch langjährige Yoginis auf ihre Kosten kommen.

Jede Stunde hatte ein bestimmtes Thema und war mit schönen Gedanken und Musik untermalt. Ganz besonders schön fand ich, wenn Roland auf der Gitarre für uns gespielt hat. Ein Savasana mit live Musik – wo gibt es das schon?  Als Gruppe, in der sich die wenigsten kannten, sind wir schnell zusammengewachsen und es entstand eine wunderschöne Energie. Gleichzeitig hatten wir durch den Tag aber auch genügend Zeit, entspannt ein Buch zu lesen, die Gegend zu erkunden oder Stille in der Natur zu genießen.

 

Rundum wohlfühlen

Am meisten habe ich es genossen, dass ich einfach loslassen konnte. Der Ablauf der vier Tage war einwandfrei organisiert und es fehlte an nichts. Wer mich kennt, weiß worauf ich Wert lege: Auf die Liebe zum Detail und die Herzlichkeit, mit der ich als Gast und Yogini betreut werde. Beides war bei diesem Retreat in Fülle zu finden und ich habe mich vom ersten Moment an wohlgefühlt. Den Alltag konnte ich bereits bei meiner Ankunft am Freitag hinter mir lassen. Herrlich!

Mit dem Hotel Paradies in Ftan hat Athayoga einen wahren Geheimtipp gefunden. Von der Kerze, die jeden Abend auf dem Balkon entzündet wird, bis zu den frischen Blumen, die das ganze Haus schmücken und herrlich duften lassen: Hier stimmt einfach alles. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und laden zum Entspannen an einem verregneten Tag ein. Von jedem Balkon genießt du den wundervollen Ausblick auf die Bergkette. Mit 23 frisch renovierten Zimmern behält das Hotel Paradies eine gewisse Intimität, die mir das Gefühl gegeben hat, mit meinen individuellen Wünschen wahrgenommen zu werden.

Verwöhnen lassen

Relais & Châteaux-Häuser zeichnen sich besonders durch ihre exzellente Küche aus. So auch im Hotel Paradies. Alle Produkte werden regional bezogen. Viele Zutaten stammen sogar aus dem eigenen Kräutergarten. Bei einem Apero durften wir dem Küchenchef über die Schulter blicken und dabei viel über Kräuter und Wildblumen in der Küche lernen. Die Speisen werden liebevoll auf handgemachter Keramik serviert und das reichhaltige Frühstück am Morgen lässt keine Wünsche offen. Tagsüber gibt es leckere Snacks (und ja: super Kuchen!). Abgerundet wird der Tag kulinarisch mit einem dreigängigen Menu.

Nach einer aktivierenden Yogastunde gibt es nichts Schöneres, als im Wellness-Bereich zu entspannen. Das Hotel Paradies verfügt über einen kleinen, aber ausgesprochen feinen Spa. Ganz besonders toll fand ich die Whirlpools auf dem Dach. Dort kannst du nach physischer Betätigung in einem der Freiluft Pools so richtig relaxen und in der Abendsonne den Tag ausklingen lassen. Der Ruhebereich erstreckt sich über den Innen- und Außenbereich.

 

Fazit

Würde ich wieder buchen? Absolut! Am vergangenen Wochenende habe ich mich ein klein wenig mehr in meine Wahlheimat Schweiz verliebt. Es hat einfach alles gepasst: Wunderbares Yoga, super Service, tolle Umgebung und das leckere Essen haben das Retreat im Hotel Paradies zu etwas Besonderem gemacht.

Lass dich inspirieren von den Bildern! Wenn auch dich deine nächste Yogareise zu Athayoga in die Schweizer Berge führen soll, habe ich hier bereits die Daten für das neue Jahr:

  • 25. – 28 Januar 2018
  • 18. – 21. Mai 2018

Anmelden kannst du dich hier. Viele Freude beim Buchen!

Signatur Elvira Unterschrift

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*