Body Featured Yoga

Was ist eigentlich Yoga Nidra?

28. Oktober 2018
Yoga Nidra Entspannung Technik Meditation regenerieren Schlaf des Yogi Gesundheit Balance Stressreduktion

Yoga Nidra – Der Schlaf des Yogis

Die meisten Menschen schlafen, ohne ihre Spannungen zu lösen,
Dies wird als Nidra bezeichnet.
Nidra bedeutet Schlaf, egal was oder warum,
Aber Yoga Nidra bedeutet Schlaf, nachdem man die Lasten abgeworfen hat,
Es ist von einer glückseligen, höheren Qualität insgesamt.

Wenn das Bewusstsein getrennt und von der Vrittis (Schwankungen des Geistes) unterschieden ist,
Beim Aufwachen vergehen Traum und Tiefschlaf wie Wolken,
Dennoch bleibt das Bewusstsein für atma erhalten.
Das ist das Erlebnis der totalen Entspannung.

Entspannung bedeutet nicht, dass man schläft.
Entspannung bedeutet, glücklich zu sein,
Es hat kein Ende.
Ich nenne Glückseligkeit absolute Entspannung;
Schlaf ist eine andere Sache.
Schlaf gibt nur Geist und Gefühl Entspannung,
Glückseligkeit entspannt das Atma, das innere Selbst;
Deshalb, im Tantra,
Yoga Nidra ist das Tor zum Samadhi.

Swami Satyananda Saraswati

 

Erfahre Frieden und Tiefenentspannung durch Yoga Nidra

Yoga Nidra ist eine systematische Entspannungsmethode, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Diese kraftvolle Meditationstechnik wirkt auf mehreren Ebenen zugleich: auf mentaler, emotionaler und energetischer Ebene. Yoga Nidra führt dich zurück in deine Mitte und in deine Kraft. Körper und Geist pendeln zwischen Entspannung und Dämmerzustand. Auf dieser Bewusstseinsebene erfährst du eine höchst wirkungsvolle und wohltuende Erholung.

Mögliche Blockaden in Körper und Geist können durch Yoga Nidra gelöst werden. Du entspannst vom Alltagsstress, förderst deine Kreativität, steigerst deine Konzentrationsfähigkeit und stärkst dadurch auch dein Immunsystem. Eine Yoga Nidra Übung von 30 Minuten ist mit dem Regenerationseffekt von 3 bis 4 Stunden Schlaf gleichzusetzen.

 

Die Benefits der Yoga Nidra Praxis

  • mehr Gelassenheit im Alltag
  • ruhigere und überlegtere Reaktionen
  • höhere Belastbarkeit
  • erhöhte Konzentration
  • erhöhte Kreativität
  • verbesserter Zugang zur Intuition
  • stabilerer Gesundheitszustand; akute und chronische Beschwerden werden gelindert
  • positiver Einfluss auf das Schlafverhalten; besseres Ein- und Durchschlafen

 

Der Ablauf von Yoga Nidra

In einer typischen Yoga Nidra Session führt ein Lehrer die Praktizierenden durch mehrere Phasen. In Shavasana, also liegend auf dem Rücken, beginnst du damit, eine positive Intention oder Absicht für dein Leben und für die Praxis zu entwickeln – auch genannt Sankalpa. Danach lenkst du dein Bewusstsein mithilfe der verbalen Anleitung des Lehrers durch deinen Körper. Du wirst zum stillen und wachsamen Beobachter deines Atems, deiner körperlichen Empfindungen, Emotionen und Gedanken. Während der Übungszeit wirst du ermutigt, ein Gefühl des Friedens zu etablieren, das fortwährend präsent bleibt.

 

Stressreduktion durch Yoga Nidra

Stress kann sich im Körper auf unterschiedlichste Weisen spürbar machen. Bleierne Müdigkeit oder Rastlosigkeit, Herzrasen, körperliche Verspannungen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit usw. Die Liste der Symptome ist unendlich. In jedem Punkt kann Yoga Nidra eine Unterstützung sein, mehr Bewusstsein und Achtsamkeit zu kultivieren und damit zu Entspannung für Körper und Geist sorgen.

 

Mein Workshop in Wien

Wenn du in Wien wohnst, würde ich mich über deine Teilnahme an meinem kommenden Yin Yoga & Yoga Nidra Workshop am 10. November 2018 im One Yoga freuen. Hier erforschen wir gemeinsam in drei Stunden die heilsame Wirkung dieser beiden entspannenden und meditativen Techniken. Alle weiteren Infos findest du hier.

 

Happy relaxing,

Signatur Valerie Unterschrift

 

Foto: Vilma Pflaum

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*