Guest Affair

 

The Yoga Affair Guest Affair Gastautorin Reni Bickel New York Yoga Floatlovers Spiritual Seeker Yogini Zürich Schweiz Reisen

Reni

Reni Bickel, das bin ich – für mich Spiritual Seeker, für die Zeitung Healster. Mein oberstes Credo ist die kollektive Bewusstseinserweiterung, wofür ich Gemeinschaft(-en) bilde.

Als ausgebildete Sportwissenschaftlerin, Yogalehrerin und medizinische Trainingstherapeutin teile ich einen gesunden Lebensstil und schaffe so den Rahmen für mehr Wohlbefinden – mit eigener stetiger Praxis, Ausbildungen, Retreats, reichhaltigem Unterricht und ganzheitlichen Therapieformen. Im Fokus meiner Arbeit sind Körperbewusstsein, Intuition, Berührungen und Bewegungen – das verbindende Element ist dabei unsere Energie. Welche mich auch zu meiner Leidenschaft der Edelsteintherapie gebracht hat.

Zurzeit lebe ich in Brooklyn, New York – doch reise, lebe und wirke ich stets dort, wo es mich braucht. Immer mit dem Ziel mit sehr viel Kreativität und Offenheit mehr Leichtigkeit und Wohlbefinden zu schaffen.

 

 

The Yoga Affair Guest Affair Gastautorin Beate Yoga Yogini Wien Österreich Art Direktorin

Beate

Ashtanga Yoga hat mich 2007 in seinen Bann gezogen und seitdem nicht mehr losgelassen. 2015 folgte in der Yogawerkstatt in Wien, wo ich seit circa vier Jahren fast täglich im Rahmen des Mysore Programms praktiziere, ein 200h Intensivtraining, im Jahr darauf durfte ich beim Training assistieren. Selbst zu unterrichten – das konnte ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ehrlich gesagt hatte ich sogar ziemliche Angst davor. Aber Ängsten muss man sich bekanntlich stellen: Als ich die Chance bekam, Anfängerkurse und Aushilfsfunden in der Yogawerkstatt zu geben, habe ich die Herausforderung angenommen. Und siehe da: Der Unterricht hat mir große Freude bereitet und ist eine absolute Bereicherung für mein Leben.

Heute habe ich das Privileg, neben meinen Beruf als Art Director bei einer Digitalagentur, meinen Schülern weiterzugeben, was mir selbst so am Herzen liegt. Und oft fühlt es sich so an, als würde ich mehr von ihnen zu lernen als sie von mir.

Noch ein Update gibt es in meinem Leben: Vor kurzem haben Freunde von mir das SurfnYoga House Vienna gegründet und mich gefragt, ob ich an diesem spannenden Crossover-Projekt mitarbeiten möchte. Jetzt unterrichte ich dort einmal die Woche eine auf die Bedürfnisse von Surfern angepasste Klasse.