Body Featured Yoga

Guest Affair // Annas Einführung ins Kundalini Yoga – Teil 1

16. August 2018
Anna-Lena Zimmermann Guest Affair Gastautorin Berlin Kundalini Yoga Yogalehrerin Guide

Sat Nam: Alles was du zu Kundalini Yoga wissen musst

Wenn ich gefragt werde, was nun genau Kundalini Yoga ausmacht, sage ich gerne erstmal, dass es für mich persönlich das crazy Yoga ist. Warum ich das so empfinde? Viele der Übungen erscheinen mir im Vergleich zu den grazil anmutenden Vinyasa Flow Sequenzen schlichtweg als ungewöhnlich. Aber genau das ist es, was ich an Kundalini Yoga liebe. Es überrascht mich immer wieder und ich muss mich von sämtlichen Vorstellungen, die ich über Yoga oder mich selbst habe, lösen.

 

Es geht um deine Essenz

Jeder kennt es: wir sind von der Gesellschaft konditioniert, von verschiedenen Erfahrungen geprägt und häufig dominieren antrainierte Verhaltensmuster unser Leben. Im Kundalini Yoga geht es darum, dein wahres Selbst zu erkennen und zu leben. Also dich von all dem Genannten zu lösen und freizumachen. Und dabei wirst du definitiv an deine Grenzen kommen und deine Komfort-Zone verlassen müssen.

Anna-Lena Zimmermann Guest Affair Gastautorin Berlin Kundalini Yoga Yogalehrerin Guide

Wie Kundalini Yoga in den Westen kam

Kundalini Yoga war in Indien lange Zeit eine Geheimlehre und wurde von Meistern nur an wenige ausgewählte Schüler weitergegeben. Einer davon war Yogi Bhajan, der 1969 in die USA kam, um dort Kundalini Yoga zu verbreiten. Er sah es als seine Aufgabe an, den Menschen zu helfen, sich gegen den stetig steigenden Druck der Zeit zu wappnen. Für ihn war ganz klar, dass Kundalini Yoga dafür genau das richtige Werkzeug sei. Zuerst unterrichtete Yogi Bhajan vor allem viele Hippies der 70er Jahre. Viele von ihnen konnten durch Yoga ihren Drogenkonsum beenden, da sie nun auch anders einen ähnlich guten Gefühlszustand erreichen konnten. Kundalini Yoga wird auch heute häufig in Zusammenhang mit Abhängigkeiten oder Depressionen empfohlen.

Was ist überhaupt Kundalini-Energie?

In der traditionellen Lehre heißt es, dass die Kundalini wie eine kleine Schlange zusammengerollt am Ende deiner Wirbelsäule schlummert. Sie soll erweckt werden, damit sie dann bis ins oberste Chakra aufsteigen kann. Passiert das, erfährt man einen Erleuchtungszustand.

Die Kundalini Energie, kann also als eine Art psycho-spirituelle Energie, die in jedem Menschen schlummert, bezeichnet werden. Wenn sie aktiviert wird, kommt es zu einem extremen Bewusstseinsprozess. Etwas praktischer gesagt: wenn diese Energie erweckt wird, kann man sein volles Potenzial leben oder auch an Potenziale gelangt, die sonst eher blockiert bleiben. Außerdem ist diese Energie extrem transformativ und du kannst unglaublich schnell Wandel in dein Leben bringen. Kundalini Yoga ist also nicht für diejenigen geeignet, die ganz schnell erleuchtet werden wollen, sondern auch für alle die, die einfach ihr volles Potenzial leben wollen.

Falls du neugierig geworden bist und dich gleich ins nächste Yoga Studio zu einer Kundalini Yoga Stunde aufmachen möchtest, gibt es in der kommenden Woche meinen zweiten Teil über Kundalini Yoga, in dem ich dir von weiteren spannendenden Infos berichten werde.

 

Anna Anna-Lena Zimmermann Signatur The Yoga Affair Guest Affair Gastautorin Berlin Germany Deutschland Kundalini Yoga Achtsamkeit

 

Anna ist Kundaliniyogalehrerin in Berlin und beschäftigt sich bei Spirit of Eden mit Yoga und Meditation.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*